Grundschule Bechtheim

Geometrie

Jahr der Mathematik 2008 – Mathe Tage an den Schulen

Seit dem Jahr 2000 veranstaltet das Bundesministerium für Bildung und Forschung zusammen mit der Initiative Wissenschaft im Dialog die so genannten Wissenschaftsjahre.

 

Im Jahr 2008 steht die Mathematik im Mittelpunkt. So werden Bundes- und landesweit zahlreiche Veranstaltungen und Ausstellungen „Mathematik zum Anfassen“ bieten. Darüber können Sie sich im Internet über mathematik.bildung-rp.de/aktuelles/jahr-der -mathematik-2008.html informieren.

 

Das Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur nahm dieses zum Anlass in Rheinland-Pfalz die „Mathe-Tage“ auszurufen. Am 10. und 11. April 2008 sollten sich alle Schulen etwas zum Projekt „Spiel, Spaß und Spannung – wir feiern das Jahr der Mathematik“ einfallen lassen.

 

Auch die Grundschule Bechtheim hat sich dieser Idee angeschlossen und den 11. April, den 25. April und den 9. Mai 2008 zum „Mathe-Tag“ erklärt.

 

Klassenübergreifend beschäftigten sich die Klassen 1 und 2 mit den Themen:

Tangram

Als erstes bastelten wir einen Wurfbecher. Daran haben wir die Begriffe „Viereck“, „Rechteck“, „Quadrat“ und „Dreieck“ erarbeitet. Im Anschluss haben die Kinder ein Tangram ausgeschnitten und daraus verschiedene Figuren gelegt. Diese haben sie aufgezeichnet sowie vorgefertigte Formen ausgelegt und angemalt.

 

Symmetrieeigenschaften

Die Kinder erstellten Faltschnitte und Klecksbilder in Faltdruck. Mit dem Spiegel erkundeten sie Symmetrieachsen und fanden heraus, warum Symmetrie oft so wichtig ist.

 

Die Klassen 3 und 4 hatten klassenübergreifend folgende Themen zur Auswahl:

Symmetrieeigenschaften

Die Kinder lernten sowohl die Achsensymmetrie als auch die Drehsymmetrie kennen und anwenden. Es wurden zudem eigene Mandalas hergestellt.

 

Geobrett

An verschiedenen Stationen konnten die Kinder an Geobrettern in vielfältigen Übungen geometrische Formen und Figuren selbst erzeugen. Dabei wurden diese mit Gummis auf das Geobrett gespannt. Die Aufgaben reichten hierbei vom Nachspannen vorgegebener Figuren -entweder aus Vorlagen oder vom Partner erdacht- über das Spannen nach Koordinatenangaben bis zum Erfinden und Gestalten eigener Konstruktionen.

 

Somawürfel

Beim Thema „Somawürfel“ lernten die Schüler:

1. den Somawürfel zusammenzubauen.

2. Somatangramteile nach Vorlage zu legen.

3. diese Somatangramteile als Schrägbild zu malen.

4. Körper aus Somateilen aus allen Himmelsrichtungen und der Vogelperspektive nachbauen.

Mit großer Begeisterung arbeiteten alle Kinder am ersten Tag in ihren Gruppen. So hat sich das Kollegium entschieden dieses in den folgenden Wochen zu wiederholen und es sind drei Mathe-Tage mit „Spiel, Spaß und Spannung – wir feiern das Jahr der Mathematik“ entstanden.